Google Analytics misst nun auch Ladezeit – Einbauanleitung

Darstellung der Verbindungsgeschwindigkeit in Google Analytics

Die Ladezeit einer Seite beeinflusst die Usability, das Ranking in Suchmaschinen und bei Online-Shops oder SEM-Landingpages auch direkt den Umsatz. Grund genug, sie zu beobachten. In den Google Webmaster Tools konnte man im Menüpunkt „Diagnose“ schon bisher die Crawling-Statistik des Google-Bots einsehen. Dies gabe Auskunft über die durchschnittliche Ladezeit. Wollte man aber wissen, welche Seiten langsam geladen wurden oder ob dies Auswirkungen auf den Umsatz hat, kam man mit dieser Statistik nicht weiter.

 

Nun veröffentlichte Google eine neue Funktion für Google Analytics, die genau diese Fragen beantworten soll. Durch die Ergänzung einer einzigen Codezeile im GA-Tracking-Code, kann nun auch die Ladezeit in alle Analysen einbezogen werden. Hier der Trick:

Neuer / Asynchroner Code (Standard)

<script type="text/javascript">
 var _gaq = _gaq || [];
 _gaq.push(['_setAccount', 'UA-XXXXX-X']);
 _gaq.push(['_trackPageview']);
 _gaq.push(['_trackPageLoadTime']);
 (function() {
   var ga = document.createElement('script'); ga.type = 'text/javascript'; ga.async = true;
   ga.src = ('https:' == document.location.protocol ? 'https://ssl' : 'http://www') + '.google-analytics.com/ga.js';
   var s = document.getElementsByTagName('script')[0]; s.parentNode.insertBefore(ga, s);
 })();
</script>

Alter Code

<script type="text/javascript">
var gaJsHost = (("https:" == document.location.protocol) ? "https://ssl." : "http://www.");
document.write(unescape("%3Cscript src='" + gaJsHost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3E%3C/script%3E"));
</script>
<script type="text/javascript">
try{
 var pageTracker = _gat._getTracker("UA-xxxxxx-x");
 pageTracker._trackPageview();
 pageTracker._trackPageLoadTime();
} catch(err) {}
</script>

Aber durch den neuen code erhöht sich doch wieder die Ladezeit!?

Vor allem eCommerce-Websites sollten diese neue Analyse-Möglichkeit nutzen. Einen kleinen Schönheitsfehler hat die Sache aber: Der zusätzliche Code bzw. der zusätzliche Funktionsaufruf erhöht selbst marginal die Ladezeit. Laut Google werden die Abfragen aber nicht bei jedem Aufruf durchgeführt. Durch die Stichprobenhaften Aufrufe sollte der Mehrwert die Beeinträchtigung bei weitem übersteigen.

Hier noch ein Statement von Googles Matt Cutts zum Thema Ladezeit. Natürlich begründet er den Einfluss der Ladezeit nicht mit dem Ranking in den SERPS sondern mit der Usability:

Hinterlasse ein Kommentar auf Pfaller.cc!

(*) Pflichtfeld