Mach etwas Besonderes daraus

Dieser Artikel ist Tipp 1 der Serie Shop-Optimierung.

Ein Alleinstellungsmerkmal, im Fachjargon auch mit USP – Unique Selling Proposition – bezeichnet, sollte jedes kommerzielle Onlineprojekt haben. Irgendein Umstand sollte den Shop bei objektiver Betrachtung des Angebots von anderen Onlineshops unterscheiden. Hier einige Beispiele:

Exklusives Angebot

Ich handle mit Flugzeugträgern oder verkaufe meine eigenen Bilder? Perfekt. Niemand anderer wird diese Artikel führen. Wenn dann noch ein Bedarf besteht, ein Traum.

Kampfpreis

Ich führe dieselben Elektronikartikel wie tausende andere Online-Shops auch, kann diese aber extrem günstig anbieten: Klare Sache, der Preis spricht für sich und differenziert mein Angebot. Wer die Logistik im Griff hat, kann Skaleneffekte an die Kunden weitergeben. Speziell bei wenig beratungsintensiven Produkten.

Hohe Spezialisierung

Fotoapparate und Tauchausrüstungen gibt es woanders auch. Aber als passionierte Taucher und Fotograf bin ich der einzige, der genau erklären kann, welche Teile in welcher Situation zusammenpassen. In Sachen Unterwasserfotografie kann mir niemand den Rang ablaufen.

Einkaufserlebnis

Kaufen kann man das Zeug überall, aber nur in meinem Shop macht es auch Spaß. Produkte sind neben Preis und Hersteller auch nach Farben sortierbar. Oder nur bei mir gibt es auch Produktvideos zu sehen. Gebe ich ein, wie ich momenaten fühle, schlägt der Shop passende Produkte für meine Stimmung vor. Auch Produktkonfiguratoren oder Beratungs-Tools können den entscheidenden Unterschied ausmachen. Eine nette Visualisierung haben wir bei LimeSoda beispielsweise mit dem Kunden HOANZL umgesetzt: 3D-DVD-Cover (unter dem Bild auf „Cover aufklappen“ klicken).

Regionalisierung

Nur bei mir sind Beschreibungen auf Deutsch verfügbar und das Produktsortiment ist auf die Erfordernisse meines Heimatmarktes gefiltert. Damit unterscheidet sich der Shop vom internationalen Angebot. Der Übersetzungsaufwand kann enorm sein, macht sich aber durch höhere Convenience und bei der Suchmaschinenoptimierung oft bezahlt.

» Weiter zu Shop-Optimierungstipp 2 – „Nutze verschiedene Marketingkanäle„.
« Zurück zum Übersichtsartikel Shop-Optimierung.

Hinterlasse ein Kommentar auf Pfaller.cc!

(*) Pflichtfeld